Stoffwechselkur: Wie alles begann

Am 01. August 2016 habe ich mit der Stoffwechselkur begonnen. Wie bei jeder neuen „Diät“ stand ich auch der Stoffwechselkur skeptisch gegenüber. Aber da ich aus dem Bekanntenkreis erste Erfolge sehen konnte, musste ich es einfach auch versuchen, denn was die können, kann ich auch.

Im Nachhinein ärgert es mich natürlich, nicht damals schon darüber gebloggt zu haben und Euch am Erfolg teilhaben gelassen zu haben. Aber man lernt bekanntlich ja nie aus und aus dem Grund nehme ich Euch mit in Runde zwei.


Wie gesagt, ich habe am 01. August 2016 begonnen und bis 31. Dezember 2016 habe ich 20,6kg abgenommen und bis heute das Gewicht gehalten, also das Gewicht schwankt natürlich plus minus 2-3kg, aber das ist absolut normal und gehört dazu. Für mich also ein toller Erfolg der sich sehen lassen kann und somit auch gerne weiterempfehlen möchte.

Da ich mir aber ein Ziel gesetzt habe, möchte ich auf jeden Fall noch mindestens 10kg abnehmen, alles weitere muss man dann sehen. Und somit startet nun Runde 2 für mich und ich habe vor –  einmal die Woche euch auf dem Laufenden zu halten.
Während ihr dies liest,  habe ich schon fast die erste Woche geschafft. Wenn ihr wissen wollt, wie diese gelaufen ist, schaut doch am Montag wieder vorbei, denn dann werde ich darüber berichten.

Für die die es interessiert, ich mache keinen Sport ausser das ich täglich versuche meine 10.000 Schritte zu gehen.

Falls ihr Fragen habt, dürft ihr Euch gerne in den Kommentaren an mich wenden oder auch eine Mail an abnehmen@naschblog.de schreiben.

Wir schaffen es gemeinsam!

Stoffwechselkur Sponsor PIN: 7161271

5 Gedanken zu „Stoffwechselkur: Wie alles begann

  1. Hut ab. In knapp 5 Monaten über 20 Kilos los zu werden, toll! Hast du irgendwo erläutert, was die Stoffwechselkur ist?
    Jedenfalls drücke ich dir die Daumen für dein nächstes -10 Ziel!
    Wir lesen uns am Montag! 😀
    Angenehmes Wochenende.

  2. Ich wünsch Dir viel Erfolg für die 2. Runde! Bin schon gespannt, was Du als nächstes dazu schreibst 🙂
    Gruß und schönes Wochenende,
    scrapkat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.